Home > Lohnabrechnung Software

Lohnabrechnung Software

Vergleichen Sie Lohnabrechnung Software anhand von Erfahrungsberichten, Beschreibungen und Preisen miteinander und finden Sie die richtige Software für Ihr Unternehmen.

Lohnabrechnung Software: Es wurden 18 Softwareprodukte gefunden
Sortierung:

lexoffice Lohn ist eine Softwarelösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Das Programm bietet einen umfangreichen Funktionsumfang, der eine einfache und effiziente Durchführung der Lohnabrechnung ermöglicht. Die Software ist flexibel einsetzbar und kann für alle Mitarbeitertypen, wie z.B. Angestellte, Minijobber, Geschäftsführer etc., genutzt werden. Zusätzlich zur normalen Lohn- und Gehaltsabrechnung lassen sich mit lexoffice Lohn auch weitere Entgeltarten verwalten. Hierzu gehören beispielsweise Sonderzahlungen, Zuschläge, Urlaubsgelder und vieles mehr. ..Mehr über lexoffice Lohn erfahren

Mit der Software Sage Business Cloud Lohnabrechnung lassen sich Lohn- und Gehaltsabrechnungen effizient erstellen. Gesetzliche Meldungen werden von der Software automatisch übermittelt. ..Mehr über Sage Business Cloud Lohnabrechnung erfahren

edlohn ist eine professionelle Softwarelösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Die professionelle Cloudlösung sorgt für eine durchgängig digitale Abrechnung von Lohn und Gehalt, ohne eigene Investition in Server und Softwarepflege. Die benutzerfreundliche Oberfläche und das intelligente Rechtekonzept ermöglicht eine individuelle Anpassung auf die Bedürfnisse in der Lohnbuchhaltung. Der hohe Automatisierungsgrad bei den wichtigsten Meldeverfahren und die zuverlässige Abwicklung von Sonderabrechnungsfällen, darunter auch Baulohn, haben edlohn zur führenden Software für Lohnabrechnung mit ..Mehr über edlohn erfahren

GDI Lohn & Gehalt ist eine umfassende Softwarelösung, die die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unterstützt. Die Software ist auch für die Lohnabrechnung im Baugewerbe geeignet. Mit GDI Lohn & Gehalt erledigen Sie Ihre Lohnbuchhaltung im Handumdrehen selbst – ganz ohne externes Lohnbüro. Die klare Logik und Struktur macht sie in der Buchhaltung schnell und flexibel.
Die Lohnbuchhaltungs-Software von GDI erkennt mögliche Fehlerquellen mittels Prüf- und Plausibilitäts-Routinen sofort und stellt sie ab. An bereits erfassten Dokumenten können Sie nachträglich Korrekturen vornehme ..Mehr über GDI Lohn & Gehalt erfahren

Personio ist eine deutsche Human Resources Software von der Personio GmbH in München. Die Software verfügt über ein umfangreiches Leistungsangebot und kann den gesamten HR-Bereich abdecken. Bei Personio handelt es sich um eine HR Cloud Lösung. Der Funktionsumfang der Software kann individuell definiert werden, weshalb der Leistungsumfang variieren kann. Insgesamt beinhaltet Personi Funktionen für die Bereiche Bewerbermanagement, On & Offboarding, Digitale Personalakte, Lohnabrechnung, Verwaltung von Abwesenheiten, Arbeitszeiterfassung, Dokumentenmanagement sowie Dokumentation von Mitarbeiteren ..Mehr über Personio erfahren

Dataline ist ein professionelles Lohnabrechnungsprogramm, welches insbesondere für kleine und mittlere Betriebe geeignet ist. Mit der Software haben Unternehmen die Möglichkeit selbst die Lohnabrechnungen für ihre Mitarbeiter zu erstellen. Automatische Meldungen an das Finanzamt sowie die Krankenkassen sind auch möglich. Im Kaufpreis sind zukünftige Updates enthalten, die sicherstellen, dass auch bei Gesetzesänderungen die Lohnabrechnungen jederzeit den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Von Dataline gibt es mehrere Versionen, die sich jeweils im Leistungsumfang sowie im Preis unterscheiden. ..Mehr über Dataline erfahren

HeavenHR ist eine umfangreiche Softwareanwendung für den Unternehmensbereich Human Resources. Die Software setzt sich aus mehreren Modulen zusammen, die individuell kombinierbar sind. Folgende Module sind u.a. in der Software enthalten: Digitale Personalakte, On- und Offboarding, Urlaub & Abwesenheit, Arbeitszeiterfassung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Schichtplanung und Recruiting. Zusätzlich zum Softwareprodukt bietet der Hersteller auch an, die Lohn- und Gehaltsabrechnung kostenpflichtig durchzuführen. Die Software wird vom Hersteller als Software-as-a-Service Lösung angeboten. ..Mehr über HeavenHR erfahren

PayrollBox ist eine Softwarelösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. In der Software sind alle wesentlichen Funktionen enthalten, die zur Erstellung einer Lohnabrechnung notwendig sind. Darüber hinaus können der Software noch weitere kostenpflichtige Module hinzugefügt werden. Dies ist beispielsweise ein Modul zur Zeiterfassung. Außerdem bietet PayrollBox die Möglichkeit, dass Mitarbeiter jeweils einen eigenen Account für die Software bekommen. Dort können diese dann beispielsweise die eigenen Stammdaten selbst pflegen. Kunden können die PayrollBox kostenfrei für 14 Tage testen. ..Mehr über PayrollBox erfahren

PayFit ermöglicht die automatische Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter im Unternehmen. Die Nutzung von PayFit erfolgt über das Internet mit einem Webbrowser. Nach Erstellung der Abrechnungen werden die entsprechenden Mitarbeiter per E-Mail informiert. Notwendige Steuer- und Sozialversicherungsmeldungen werden automatisch von der Software ausgeführt. PayFit beinhaltet außerdem eine Reportingfunktion. Mit dieser Funktion lassen sich alle Gehaltsdaten visuell aufbereiten und können damit zu weiteren Analysezwecken genutzt werden. ..Mehr über PayFit erfahren

Lexware lohn+gehalt ist ein Softwareprogramm für die Gehalts- und Lohnabrechnung in kleinen und mittelgroßen Firmen. Bei der Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden alle gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt. Durch eine integrierte Stammdatenverwaltung können wichtige Informationen, wie beispielsweise die Mitarbeiterdaten, direkt in Lexware lohn+gehalt gesichert und verwaltet werden. Über Schnittstellen können Meldungen automatisiert an das Finanzamt übermittelt werden. ..Mehr über Lexware lohn+gehalt erfahren

LohnFix ist eine Lohnabrechnungssoftware. Die Software kann lokal auf dem eigenen Rechner oder über das Internet in der Cloud genutzt werden. Geeignet ist LohnFix für den Einsatz in Buchführungsbüros oder in Unternehmen, die die Lohnabrechnung selbst durchführen möchten. Notwendige Meldungen werden von der Software automatisch durchgeführt, so dass man dies als Nutzer nicht selbst tun muss. ..Mehr über LohnFix erfahren

ADP Payroll ist eine cloudbasierte Softwarelösung für die Gehalts- und Lohnabrechnung. Mithilfe von ADP Payroll können Unternehmen den Prozess der Entgeltabrechnung vereinfachen. Darüber hinaus können vom Softwarehersteller weitere kostenpflichtige Dienstleistungen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung in Anspruch genommen werden. ..Mehr über ADP Payroll erfahren

Infoniqa Payroll ist eine Softwarelösung für die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Darüber hinaus bietet der Softwarehersteller auch die Möglichkeit an, dass Kunden die Personalabrechnung outsourcen können. ..Mehr über Infoniqa Payroll erfahren

BRZ Baulohn ist eine Softwarelösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Fokus auf Unternehmen in der Baubranche. Auch eine Auslagerung der Baulohnabrechnung ist möglich. ..Mehr über BRZ Baulohn erfahren

Quick-Lohn ist eine Softwarelösung für die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen für KMU. Mit der Software ist auch das Erstellen von Baulohnabrechnungen möglich. ..Mehr über Quick-Lohn erfahren

DATAC Lohn- und Gehaltsabrechnung ist ein umfassendes Softwareprogramm für die Durchführung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen. ..Mehr über DATAC Lohn- und Gehaltsabrechnung erfahren

Das Tool Personio Payroll ermöglicht eine schnelle und digitale Lohn- und Gehaltsabrechnung. ..Mehr über Personio Payroll erfahren

M-Soft meritum ist ein Softwareprodukt für die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen. ..Mehr über M-Soft meritum erfahren

Warum ist Softwareabc24 kostenlos?

Für unsere Benutzer ist Softwareabc24 komplett kostenfrei, weil Softwarehersteller uns bezahlen, wenn diese Webtraffic über unser Software Vergleichsportal erhalten.

Cloud Lohnabrechnung Software

Lohnabrechnung Software für kleine Unternehmen

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Lohnabrechnung Software

Die besten Bewertungen in der Kategorie Lohnabrechnung Software konnten die Softwareprodukte lexoffice Lohn mit 9,0 von 10 Punkten, Sage Business Cloud Lohnabrechnung mit 9,5 von 10 Punkten und Payfit mit 8,8 von 10 Punkten erzielen.

Die Kosten für eine Lohn- und Gehaltsabrechnung Software können sich je nach Hersteller stark unterscheiden. In der Regel orientieren sich die Kosten an der Anzahl an Mitarbeitern, für die eine Abrechnung durchgeführt werden soll. Oftmals sind die Preise auch gestaffelt. Dies bedeutet, dass die Kosten pro Mitarbeiter mit zunehmender Anzahl sinken. Die Einstiegskosten für Lohnabrechnungsprogramme liegen bei ca. 10 Euro pro Monat.

Ein Großteil der verfügbaren Softwareprogramme für die Lohnabrechnung sind flexibel einsetzbar und damit gleichermaßen für kleine und große Unternehmen geeignet. Für kleine Unternehmen sind u.a. die Softwareprodukte lexoffice, PayrollBox und Quick-Lohn geeignet. Eine Übersicht mit allen Lohnabrechnung Softwareanwendungen für kleine Unternehmen ist hier einsehbar.

Lohnabrechnung Softwareanwendungen, die als Cloud bzw. Software-as-a-Service Lösung angeboten werden, können von den Benutzern jederzeit online genutzt werden. Dies ist u.a. bei den Softwarelösungen PayrollBox, Sage Business Cloud Lohnabrechnung und PayFit der Fall.

Die meisten Softwareprodukte zur Lohn- und Gehaltsabrechnung können kostenlos und unverbindlich ausprobiert werden. Interessenten können sich auf der Website der Softwarehersteller registrieren und anschließend die Softwareprodukte für ca. 14 Tage kostenfrei testen. Die Software Sage Business Cloud Lohnabrechnung kann beispielsweise 30 Tage ausprobiert werden.

Die wenigsten Unternehmenslösungen können lokal auf einem Mac installiert werden, da diese nicht für das Betriebssystem macOS von Apple entwickelt werden. Mac Nutzer haben jedoch die Möglichkeit, cloudbasierte Softwarelösungen zur Gehalts- und Lohnabrechnung zu nutzen. Der Zugriff erfolgt über einen Webbrowser, weshalb das Betriebssystem des Endnutzers irrelevant ist.

Aktuell sind keine kostenlosen Softwareprodukte zur Lohnabrechnung verfügbar.

Eine Vielzahl an Softwareprodukten ermöglicht eine ortsunabhängige Nutzung. In diesen Fällen sind Lohnabrechnung Softwarelösungen aus der Cloud sinnvoll. Hier übernimmt der Hersteller das Hosting und die Nutzer können die Abrechnungen online erstellen. Als Cloud Lösung wird beispielsweise lexoffice angeboten. Eine Liste mit allen Lohnabrechnung Softwareprodukten aus der Cloud ist hier einsehbar.

Viele Softwareprodukte beinhalten auch Funktionen für die Erstellung und Versand von Pflichtmeldungen an Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und das Finanzamt.

Mit einem Lohnabrechnung Softwareprogramm lassen sich in der Regel Abrechnungen für alle Gehaltstypen, wie z.B. Vollzeit, Teilzeit und Minijobber, erstellen.

Überblick Lohnabrechnung Software

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Lohnabrechnungssoftware?
  2. Wichtige Funktionen
  3. Vorteile & Nachteile
  4. Lohnabrechnungssoftware als SaaS
  5. Verschiedene Käufertypen

Was ist eine Lohnabrechnungssoftware?

Eine Software zur Lohnabrechnung kann entweder ein Teil einer bestehenden Softwarelösung wie z.B. einer ERP Software oder ein eigenständiges Softwareprodukt sein. Der Kernaspekt dieser Softwarelösungen besteht in der korrekten Abrechnung von Löhnen und Gehältern. Unter einer Lohnabrechnung versteht man einen Nachweis über das Arbeitsentgelt sowie die zu leistenden steuerlichen Abgaben und Sozialversicherungsbeträge. Aufgrund der hohen Komplexität und der Vielzahl an Gesetzen haben sich in der Vergangenheit viele Unternehmen dazu entschieden, alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Lohnabrechnung auszulagern. Doch hierdurch kann es zu hohen Kosten kommen. Eine Softwarelösung kann Unternehmen dabei unterstützen die Lohnabrechnung wieder selbst durchzuführen, wodurch im Endeffekt viel Geld gespart werden kann.

Welche Funktionen hat eine Lohnabrechnungssoftware?

Der Funktionsumfang der Softwareprodukte kann sich je nach Softwareanbieter unterscheiden. Die meisten Softwarelösungen beinhalten jedoch die im Folgenden aufgelisteten Funktionen. Darüber hinaus beinhalten die meisten Softwarelösungen noch eine Reihe an weiteren Funktionen. Trotzdem erhält man durch die genannten Funktionen einen ersten Überblick über den Funktionsumfang einer Lohnabrechnungssoftware.

Dokumente: Das Erstellen von Lohndokumenten ist äußerst komplex, weil eine Vielzahl an gesetzlichen Vorgaben zu beachten ist. Durch den Einsatz einer Lohnabrechnungssoftware werden alle Vorgaben berücksichtigt. Dadurch lassen sich automatisch fehlerfreie Dokumente erstellen.
Stammdatenverwaltung: Mit einer passenden Softwarelösungen lassen sich alle wichtigen Informationen an zentraler Stelle abspeichern. Dies können beispielsweise die Kontaktdaten der Mitarbeiter, Bankinformationen, Finanzämter und so weiter sein.
Import: Bevor Löhne abgerechnet werden können, müssen selbstverständlich auch die Zeiten erfasst werden. Mit einer professionellen Lohnabrechnungssoftware lassen sich die entsprechenden Daten aus Zeiterfassungsprogrammen problemlos importieren. Sind Schnittstellen vorhanden, kann der Datenimport ggf. auch automatisch erfolgen.
Meldungen: Die Lohnabrechnung ist insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Vorgaben sehr komplex. Hierbei kann es mal passieren, dass man eine verpflichtende Meldung übersieht. Viele Softwareanbieter lösen dieses Problem, im Zuge der Erstellung der Lohnabrechnung automatisch gesetzliche Meldungen an Krankenkassen und Behörden übermittelt werden.
Reporting: Viele Softwarelösungen beinhalten auch Funktionen für das Reporting. Dadurch kann man als Manager immer einen Überblick über die aktuellen Gehaltsabrechnungen behalten. Die Daten können auch visuell aufbereitet werden, so dass es noch leichter wird die Daten zu analysieren und für unternehmensinterne Entscheidungen zu nutzen.
Beitragsbild -  Funktionen Lohn- und Gehaltsabrechnung Software 2023

Vorteile & Nachteile

Der Einsatz einer Software zur Lohnabrechnung führt zwar zu Kosten für ein Unternehmen, jedoch kriegt man auch etwas für sein Geld. Im Folgenden sind ein paar der Vorteile aufgeführt.

  • Zeitersparnis: Dies ist einer der wohl wichtigsten Gründe, die für den Kauf einer Lohnabrechnungssoftware sprechen. Eine Software ermöglicht die Automatisierung einer Reihe an unterschiedlichen Prozessen. Dadurch müssen Mitarbeiter keine manuellen Arbeitsschritte mehr durchführen und können die Lohnabrechnung deutlich schneller abschließen.
  • Risikominimierung: Durch den Einsatz von Softwarelösungen können Fehler bei der Lohnabrechnung minimiert werden. Bei einer manuellen Berechnung kommt es zwangsläufig immer wieder zu Fehlern. Durch automatische Berechnungen kann die Anzahl minimiert werden.
  • Weniger Kosten: Mithilfe einer passenden Software können Unternehmen die Lohnabrechnung wieder intern durchführen. Hohe Kosten für die Auslagerung entfallen somit. Zusätzliche Kosten entstehen ggf. nur für das entsprechende Softwareprogramm.
  • Interne Expertise: Wenn die Lohnabrechnung wieder selbst vom Unternehmen durchgeführt wird, hat dies den positiven Effekt, dass im Unternehmen Fachwissen entsteht. Dadurch ist das Unternehmen von Dritten weniger abhängig. Auf Änderungen beim Prozess der Lohnabrechnung kann ein Unternehmen somit flexibel reagieren, weil es sich nicht mit einem externen Dienstleister absprechen muss.

Potenzielle Nachteile sind im Folgenden aufgeführt.

  • Kosten: Durch den Erwerb einer Lohnabrechnung Software entstehen einem Unternehmen Kosten. Darüber hinaus entsteht ggf. ein Mehraufwand für zusätzlich benötigtes Personal für die Durchführung der Abrechnung. Zu beachten sind jedoch die Kosten für die Auslagerung der Lohnabrechnung. Diese sind gegenzurechnen (siehe oben).
  • Hosting und Wartung: Ein weiterer Nachteil einer Software für die Lohn- und Gehaltsabrechnung kann sein, dass sich das Unternehmen selbst um die Bereitstellung und alle administrativen Tätigkeiten rund um die neue Software kümmern muss. Anzumerken ist jedoch, dass dies nur der Fall ist, wenn eine On-Premises Lösung erworben wird. Bei der Miete einer SaaS Lohnabrechnung Software kümmert der Hersteller sich um die Bereitstellung.

Lohnabrechnungssoftware als SaaS

Cloud-Computing hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Insbesondere die Ausprägung des "SaaS" als Teil des Cloud-Computings wird immer öfter nachgefragt. SaaS steht hierbei für Software-as-a-Service. Die Software wird hierbei vom Softwarehersteller über das Internet zur Nutzung angeboten. Als Kunde kauft man die Software nicht mehr für einen einmaligen Betrag, sondern mietet die Software für ein monatliches Entgelt über die gesamte Nutzungsdauer. Der Vorteil hierbei ist, dass man sich als Kunde um keine Wartungsarbeiten, Updates usw. kümmern muss. Negativ am SaaS Ansatz ist, dass man die Software nicht offline nutzen kann. Viele Unternehmen fühlen sich auch immer noch unsicher dabei Daten außerhalb des eigenen Unternehmens abzuspeichern. Alternativ können Firmen auch On-Premises Softwarelösungen erwerben. Hierbei wird die Software für die Lohnabrechnung nicht gemietet, sondern gekauft und anschließend auf den eigenen Servern im Unternehmen installiert. Hierbei handelt es sich um das klassische Modell des Softwarekaufs. Die wesentlichen Eigenschaften beider Modelle werden in der folgenden Tabelle zusammenfassend dargestellt.

  SaaS Lohnabrechnung Software On-Premises Lohnabrechnung Software
Preis Es fallen monatliche bzw. jährliche Mietzahlungen an. Es fällt ein einmaliger Kaufpreis zu Beginn der Nutzung an.
Updates Zukünftige Updates sind in den Mietzahlungen enthalten. Sind in den meisten Fällen nicht im Kaufpreis enthalten.
Hosting Die Verantwortung für die Bereitstellung des Lohnabrechnung Programms liegt beim Softwareanbieter. Der Kunde muss sich selbst um das Hosting der Software kümmern.
Vorteil Der Kunde kann nach Vertragsabschluss direkt mit der Nutzung des Systems starten und braucht sich nicht um technische Aspekte wie beispielsweise Wartungsarbeiten kümmern. Das Unternehmen behält die volle Kontrolle über die Unternehmensdaten, weil diese auf den eigenen Servern abgespeichert werden können.
Nachteil Die Individualisierbarkeit von SaaS Lösungen ist zumeist eingeschränkt, da es sich um standardisierte Softwareprodukte handelt. Es wird eine eigene IT-Infrastruktur für die Bereitstellung des Lohnabrechnung Systems benötigt.

Verschiedene Käufertypen

Die Anforderungen an Softwarelösungen zur Lohnabrechnungen können sich je nach Unternehmen stark unterscheiden. Insbesondere die Unternehmensgröße kann hierbei eine wesentliche Rolle spielen. Im Folgenden ist eine kurze Aufteilung entsprechend der Unternehmensgröße durchgeführt worden. Diese kann Sie dabei unterstützen, ihr Unternehmen einzuordnen und daraus die entsprechenden Anforderungen abzuleiten.

Kleine Unternehmen sind meistens auf der Suche nach einer Softwarelösung die den alleinigen Fokus auf die Lohnabrechnung legt. Zusätzliche Funktionen werden meistens nicht benötigt. Ziel sollte es also sein, ein Softwareprogramm zu einem günstigen Preis zu finden, welches bei der effizienteren Abwicklung der Lohnabrechnung unterstützt.

Mittlere Unternehmen haben bereits höhere Ansprüche. Eine Software, die nur Funktionen zur Lohnabrechnung beinhaltet ist hier bereits oftmals nicht mehr ausreichend. Zusätzliche Funktionen wie beispielsweise eine Anwesenheits- und Zeiterfassung sollten in der entsprechenden Softwarelösung enthalten sein.

Große Unternehmen setzen in der Regel auf ERP Lösungen, die bei der Organisation des gesamten Unternehmens unterstützen. Funktionen zur Lohnabrechnung sind in diesen Softwareprogrammen in der Regel bereits enthalten.

Professionelle Gehalts- und Lohnabrechnungen mit der richtigen Lohnabrechnungssoftware erstellen.

Wie findet man die richtige Lohnabrechnungssoftware?
  • 1. Anforderungen festlegen: Ausgangspunkt der Softwaresuche ist die Definition der Anforderungen an die Lohnabrechnungssoftware. Hierbei sollten Sie alle Kritierien schriftlich notieren. Es empfiehlt sich, die Anforderungen hinsichtlich der Bedeutung zu ordnen. Damit ist gemeint, dass die wichtigsten Anforderungen ganz oben aufgeführt werden.
  • 2. Erster Überblick: Aufbauend auf den definierten Anforderungen können Sie sich einen ersten Überblick über die verfügbaren Softwareprodukte für die Lohn- und Gehaltsabrechnung verschaffen. Die Programme, die nicht den wichtigsten Anforderungen entsprechen, können Sie direkt aussortieren.
  • 3. Top 3 Lohnabrechnungsprogramme: Nun können Sie sich die Softwarelösungen nochmals detaillierter anschauen. Greifen Sie hierbei auf Bewertungen und alle weiteren Informationen zurück. Am Ende sollten Sie eine Liste haben, welche drei Softwareprodukte beinhaltet, die am besten zu Ihren Ansprüchen passen.
  • 4. Softwaretest: Für die drei besten Programme können Sie beim jeweiligen Hersteller nach einem Testaccount fragen. In den meisten Fällen können Sie die jeweilige Software dann für ca. 30 Tage ausprobieren und sich damit ein gutes Bild von der Software verschaffen.

Wenn Sie nach dem oben dargestellten Vorgehen verfahren, stehen die Chancen gut, dass Sie die passende Software für die Gehaltsabrechnung in Ihrem Unternehmen finden.